Zitat von philosophenlexikon.de
  Startseite
  Ein weltläufiger Mann mit Schal und Krawatte
  Ein weiterer theatralischer Seufzer
  Routiniertes Sittengemälde
  Ungleichzeitigkeiten

 
Links
   cocorosie

die welt ist riesig, und alle menschen sind auf ihre weise schön, seelenvoll oder eben avantgardistisch. alles ist, was es ist.

http://myblog.de/maysmuse

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
voll das leben

> sieht du dich selber als avantgardistisch? und was bedeutet das heutzutage?

die leute denken oft sehr klein. da kommt etwas, was sie so vielleicht noch nicht kennen oder was ihnen ungewöhnlich erscheint, und schon denken sie: " wow, ganz was neues. Revolution. " aber es gibt tausende von leuten wie mich, auf der ganzen welt. die welt ist riesig, und alle menschen sind auf ihre weise schön, seelenvoll oder eben avantgardistisch. alles ist, was es ist.
23.7.06 16:28


Werbung


ich begegnete vor kurzen dem menschenfeind. von moliere. eine, im pfarrgarten inzenierte neufassung, jedoch mit altem dialog .. was einen doch sehr verwirrte.

> man will sie sprechen, herr, die angelegenheit sei dringend, sagt der mann. <
27.6.06 16:50


liebster blog, sir alice,

entschuldigt bitte meine andauernde abwesenheit. ich bin von der neuen welt des - world wide web - abgeschnitten wie eine blume von ihren wurzeln.

ich kann nichts daran ändern, solange ich nicht die vernunft habe etwas zu bewegen.

gefangen in der abschottung, müsst ihr noch immer ohne mich ausharren.

ein kleiner funke von mir, ich verbleibe damit und komme so schnell wie möglich zurück. zu euch.

may
21.6.06 16:36


Das Paradox der Aufklärung

Das idealisierend schöngeistige Bild jener Zeit in unseren Köpfen berücksichtigt oftmals nicht, dass die Aufklärung nicht von allen sehnlichst erwartet wurde, sondern auch als Gefahr, als Irrweg der überschätzten menschlichen Vernunft verstanden wurde.


.. Das Buch, in dem die Welt verschwand ..
2.5.06 21:11


was sieht sie wohl in mir?

mir war ja mein inneres bekannt, von dem sie gar nichts wusste; durch den augenschein getäuscht, ahnte sie angesichts meines unfertigen körpers, dass drinnen schon alles vorhanden war; ich nahm mir vor, wenn ich selber erwachsen wäre, nicht zu vergessen, dass man mit jungen jahren als individualität schon voll ausgebildet ist. das übersahen die erwachsenen, wenn sie mir herablassung zeigten und mich dadurch kränkten.
23.4.06 15:07


vorwärts streben. man rast und rennt sein leben lang und zum größten teil vergebens. nimm dir die zeit und nutze sie. verpass nicht die gelegenheit.
22.4.06 15:57


sie war nicht intelligent, aber sie verstand was mich berührte ..

es gibt so menschen, die einen anschauen und man möchte sein halbes leben in ihr gesicht hineinerzählen.

es ist so banal, wenn man sieht, wie schnell jemand eine andere persönlichkeit bewundert. wenn jemand die gleichen sachen besitzen möchte wie diese bestimmte person die man bewundert hat man, denke ich, noch nicht seine individuelle persönlichkeit gefunden. ich empfinde diese geste als schmeichelhaft, jedoch auch einwenig beängstigend. man macht am anfang mit einer völlig fremden persönlichkeit bekanntschaft und nach einiger zeit sieht man ein geringes abbild von sich selbst. >nachäffer< würden viele diese personen nennen, weil sie andere leute nur "billig" nachmachen.

aber ist es nicht gerade die geste der nachmache, bestätigung und bewunderung zu bekommen?!

dadurch das andere etwas tragen oder haben, was sie vorher bei anderen gesehen haben, sollte man dies als totale bestätigung annehmen, etwas richtig gemacht zu haben.
einen eigenen stil zu besitzten, obwohl man sich auch selbst von anderen etwas abguckt ..
21.4.06 20:21


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung